Mittwoch, 21. Februar 2018

Ich probiere "Mix dich schlank" von Themomix aus

Hallo meine Lieben!
Vielleicht habt ihr gemerkt, dass auf meinem Blog eine neue Kategorie hinzu gekommen ist!

Fitness & Food

Jap! Nun kann ich so langsam von mir behaupten dass ich wenigstens versuche gesund und fit zu leben. Und ihr könnt es mir vielleicht nicht glauben, aber es macht wirklich Spaß! 

Neben dem Anfang zu Joggen habe ich auch meine Ernährung umgestellt. Und dazu möchte ich euch heute dieses Buch vorstellen! Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Titel: "Mix dich schlank - Über 75 Low-Carb-Rezepte für den Thermomix
Autor: Daniela und Tobias Gronau
ISBN: 9783517096728
Seitenanzahl: 192 Seiten
Verlag: Südwest



Vorab möchte ich sagen, dass dieses Buch mit 75 Rezepten sehr zu dem Einstieg in eine gesunde Ernährung gepasst hat. Doch mit der Zeit habe ich gemerkt, dass Low-Carb nicht gleich gesund bedeutet. Für jeden der es nicht weiß. Low-Carb steht für eine kohlenhydratarme Ernährung. Da es aber grade für Sportler sehr wichtig ist viele "gute" Kohlenhydrate zu sich zu nehmen, findet dieses Buch heute nicht mehr ganz so viel Verwendung in meiner Küche.

Dennoch beziehe ich mich nun auf die Zeit, in der ich dieses Rezeptbuch benutzt habe.
Sehr positiv bewerte ich, dass tatsächlich für jeden etwas dabei ist und man für jede Tageszeit Rezepte findet. Egal ob Frühstück-, Mittag- oder Abendessen. Sogar Nachtisch-Rezepte sind dabei!

Ebenfalls fand ich die rund 40-seitige Einleitung in das Thema "Low-Carb" sehr hilfreich, grade für Leute, die sich zunächst langsam an die bewusste Ernährung herantasten.
Darauf folgt eine kurze Anleitung speziell über den Thermomix, welche ich jedoch als eher unnötig empfand.
Dennoch geht ein großes Lob an die Aufmachung dieses Kochbuches. Sowohl von außen, als auch von innen ist die Illustration sehr ansprechen und auch die Bilder zu den Rezepten sehr gelungen!


Die Rezepte kommen überwiegend mit wenigen und herkömmlichen Zutaten aus, was wiederum den Geldbeutel schont und einem direkt die Möglichkeit gibt, diese Nachzukochen.
Doch leider fand ich die meisten Rezept dadurch auch eher langweilig und bei mir fehlte oft der Reiz an den einzelnen Rezepten.

Fazit

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der sich an das Thema bewusste Ernährung herantasten will und einen Thermomix besitzt! 
Doch leider gibt es kleinere Abzüge weshalb ich 4 Sterne vergebe.


Viel Spaß beim Nachkochen! Eure Anna

Donnerstag, 28. Dezember 2017

Rezension: Bossman (Vi Keeland)

Hallo meine Lieben!
Ich hoffe ihr habt den Weihnachtsstress auch so gut überstanden wie ich! Bei mir lagen ziemlich viele Buchgutscheine unter dem Weihnachtsbaum: Das mit Abstand beste Geschenk was es gibt!
Heute habe ich auch einen Tipp für euch in was ihr eure Gutscheine umsetzen könnt. Aber mehr über das Buch lest ihr in meiner Rezension!

Außerdem kann ich euch total stolz verkünden, dass ich dieses Jahr schon 49 Bücher gelesen habe. Und die 50 knacke ich bestimmt noch!
Ich habe mir nur 35 Bücher vorgenommen und dieses Ziel wirklich gut gemeistert!
Seid ihr zufrieden mit eurem Lesejahr?

Bildergebnis für bossman vi keeland
Titel:Bossman
Autor: Vi Keeland
Anzahl der Seiten: 380
Genre: Erotik mit Tiefe
Verlag: Goldmann
Preis: 12,00€

Inhalt

Während Reese grade darauf wartet von ihrer Freundin aus dem schlimmsten Date ihres Lebens gerettet zu werden übernimmt das jedoch schon ein attraktiver Mann namens Chase für sie. Er kommt einfach mit seiner Begleitung an Reese Tisch und fängt an eine große Lügengeschichte zu spinnen. Und zu allem Übel ist der attraktive Chase auch noch ihr neuer Boss.


Meinung

Ich muss ehrlicherweise zugeben, dass ich von der Autorin zuvor weder gehört noch etwas von ihr gelesen habe. Dennoch konnte mich ihr lockerer und flüssiger Schreibstil restlos überzeugen und ich bin gespannt, was ich noch so von ihr hören werde.

Hauptsächlich erfahren wir die Geschichte aus der Sicht von Reese, doch ab und zu wurde wenn es um die Nebenhandlung ging von Chase erzählt, was jedoch keineswegs gestört hat.

Auch die Geschichte und deren Hintergrund hat mir sehr gut gefallen. 
Die spannende Nebenhandlung (ich würde spoilern wenn ich sie euch verraten würde) sorgte nicht nur für Spannung sondern gab der Geschichte auch etwas Tiefe.

Das Cover verrät schon, dass es sich eher um einen Erotikroman handelt, der dennoch einen Hauch von Tiefe besitzt, was dafür gesorgt hat, dass ich das Buch nur schwer aus den Händen legen konnte.

Chase, der neue Boss von Reese, sorgt mit seinen erfundenen Geschichten für Humor und Witz. 
Auch mit Reese konnte ich mich sehr gut definieren und ihre Entscheidungen und Charakterzüge nachvollziehen.


Fazit

Der Roman hat mich wirklich positiv überrascht! Bossman bekommt von mir 3,5 Sterne.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!


Falls ihr bis Silvester nichts mehr von mir zu hören bekommt, wünsche ich euch eine schöne Feier und einen Guten Rutsch ins neue Jahr!

Eure Anna


Montag, 20. November 2017

Rezension: Addicted to sin 2(Monica James)










Hey meine Lieben!
Heute kommt mal wieder eine Rezension von mir!
Ich will euch gar nicht viel vorweg nehmen, also viel Spaß beim Lesen!

Buchcover


Titel: Addicted to Sin - ...und ich gehöre dir
Autor: Monica James
Anzahl der Seiten: 480
Verlag: Heyne
Preis: 9,99€


Inhalt

Noch immer muss Dixon, der erfolgreiche Psychiater sich zwischen den zwei Damen entscheiden. Zum einen ist da Madison, die sein Herz im Sturm erobert hat, doch da ist auch noch die verführerische Juliet, die kein Nein akzeptiert, da sie sonst ihre Drohung wahr macht. Und so gibt Dixon sich in einen Strudel von Lügen und Manipulationen...


Meine Meinung

Nachdem ich den ersten Teil, dieser Dilogie von Monica James gelesen habe, war ich ja wirklich positiv überrascht. Doch leider muss ich sagen, dass der zweite Teil da nicht ganz mitspielen konnte.
Im ersten Band startete eine Dreiecksgeschichte. Dixon, der Playboy, die verletzliche Madison und die verführerische Juliet, die kein Nein akzeptiert. Ich hatte gehofft, dass diese Beziehung der drei ein schnelles Ende findet. Dem war aber leider nicht so.

Das Cover passt perfekt zum ersten Band der Dilogie, wobei ich die Farbwahlen etwas kritisch finde, da ich finde, dass die beiden Farben nicht wirklich gut miteinander harmonieren.

Der Schreibstil gefällt mir wie auch im ersten Band sehr gut. Er lässt sich locker und leicht lesen.

Auch die Protagonisten, die die gleichen aus dem ersten Band sind, gefallen mir weiterhin gut, obwohl mir Dixon diesmal wirklich mit seiner arroganten und unbedachten Art auf die Nerven ging. (Aber so sind die Männer halt, doch grade aus diesem Grund brauche ich persönlich in Büchern einen Mann zum Träumen.) Manchmal hat sein Handeln bei mir regelrecht zu Verzweiflung geführt, da ich seine Gedanken überhaupt nicht nachempfinden konnte.
Madison wirkt in diesem Teil der Geschichte selbstbewusster und stärker. Auch für Juliet kann man in diesem Band mehr Sympathie empfinden, da man nun ihre Hintergründe erfährt.
Dieser Wandel der Protagonisten hat bei mir für viel Nervenkitzel und Spannung gesorgt,


Fazit

Ein gelungener Reihenabschluss, bei dem dennoch ein paar Dinge (und besonders Dixon) genervt haben. Trotzdem bekommt das Buch von mir 4 Sterne.

Eure Anna


Vielen Dank an das Bloggerportal und den Heyne-Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Samstag, 18. November 2017

Rezension: Verliebt bis über alle Sterne(Susan Elizabeth Phillips)

Hey meine Lieben!
Trotz Klausurenphase hat mich das Lesefieber gepackt. Deshalb kommt auch heute eine neue Rezension! Vielen Dank an den Verlag und das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar!
Verliebt bis über alle Sterne


Titel:  Verliebt bis über alle Sterne
Autor: Susan Elizabeth Phillips
Genre: Liebesroman
Seiten:476
Preis:  9,99€
Verlag: blanvalet


Inhalt

Cooper Graham, der einstige Star-Quaterback der Chicago Stars hat sich aus seiner aktiven Karriere zurückgezogen und betreibt jetzt – ähnlich erfolgreich – einen exklusiven Nachtclub.
Doch ihm fällt auf, dass er von einer nervigen jungen Frau verfolgt wird. Piper Dove will die beste Privatdetektivin werden und beschattet so den ehemaligen Quaterback.
Um sie besser im Auge behalten zu können, stellt er sie in seinem Club ein, um sein Personal zu beobachten.
Schon bald müssen die beiden zugeben, dass sie sich gegenseitig nicht mehr aus den Gedanken gehen.


Meine Meinung

Das Cover gefällt mir sehr gut. Mit den Farben ist es ein richtiger Hingucker im Regal und passt zu den anderen Bänden, die ich jedoch noch nicht alle gelesen habe.

Auch die Charaktere finde ich sind sehr gut ausgestaltet und man konnte sich gut mit der ehrgeizigen Piper identifizieren. Auch Cooper ist tiefgreifend und vielschichtig und man schließt ihn später richtig ins Herz.
Auch die Nebencharaktere, die sich jedoch etwas im Hintergrund gehalten haben, waren gut gewählt und ausgestaltet.
Was ich jedoch nicht sonderlich mochte, ist dass die Protagonisten schon etwas älter waren.

Dieses Buch ist durch Spannung, Humor und guten Schreibstil zu definieren. Die Storyline war wirklich spannend und ergreifend, was es einem schwer machte, das Buch aus der Hand zu legen, da man endlich die "Enthüllung" wissen und konnte sehr gut mitraten.
Auch wenn diese Enthüllung eventuell nicht der einfallsreichste Plottwist war, hat mir die Spannung in der Geschichte dennoch sehr gut gefallen.

Außerdem war die Geschichte sehr humorvoll gestaltet und ich musste an einigen Stellen schmunzeln. Besonders Piper trieb mir immer wieder ein Lächeln aufs Gesicht.



Fazit

Ein sehr humorvolles Buch, was mit einer spannenden Storyline geschmückt ist!
Ich kann es an alle weiterempfehlen, die gerne solche Liebesgeschichten aus der Frauenliteratur lesen. Ich gebe dem Buch 4 Sterne.


Eure Anna

Freitag, 27. Oktober 2017

Rezension: Handlettering- die 33 schönsten Alphabete

Hey meine Lieben!
Da ich auch unter die Bullet Journal Besitzer gegangen bin und mitbekommen habe, dass das immer mehr tun werde ich heute mal ein Handlettering- Buch rezensieren, dass sich für das gestalten eines Bullet Jornals eignet.
Vielen Dank an das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar!

Bildergebnis für handlettering die 33

Titel:  Handlettering- Die 33 schönsten Alphabete
Genre: DIY
Seiten:80
Preis:  7,99€
Verlag: bassermann


Inhalt und Meinung

Schön Schreiben kann jeder, man muss nur wissen wie es geht!
Und in diesem Buch werden einem die 33 schönsten Alphabete zu Gemüte geführt.

Das Cover zeigt schon, dass es sehr schön aussehen kann mit den verschiedenen Schriftarten zu spielen und sie eventuell auch mit Ornamenten und Bordüren zu kombinieren.
Auch auf den ersten Buchseiten bekommt man noch ein paar Bilder an die Hand und man kann es gar nicht abwarten selbst solche "Kunstwerke" zu gestalten.
Außerdem lassen sich dem Einleitungstext auch Tipps für die Gestaltung eines ganzen Handlettering-Bildes. An dieser Stelle sehe ich einen kleinen Makel an dem Aufbau. Ich hätte mir eher erst einmal die Alphabete gewünscht, bevor man Erklärungen für die Gestaltung ganzer Bilder bekommt.

Auf den nächsten Seiten findet man eine Erklärung der Fachbegriffe, die beim Handlettering gängig sind. Das fand ich sehr gut, da ich auch schon öfter im Internet nach solchen Seiten geschaut und mich immer gefragt was beispielsweise Swashes sind. Aber Dank dem Buch weiß ich es jetzt besser!
Außerdem wird erklärt, wie man die Vorlagen der Alphabete nutzt und die Buchstaben richtig umsetzt, was ich auch sehr nützlich finde, da ich denke sonst nicht auf die richtige Nutzung gekommen wäre.

Nun werden die ganzen Alphabete vorgestellt.
Auch die Gestaltung von den Doppelseiten finde ich sehr schön gemacht und auch übersichtlich.
Die verschiedenen Alphabete finde ich ziemlich fasettenreich und auch völlig ausreichend grade für Handlettering-Anfänger.

Die letzten Seiten zeigen noch Illustrationen, Schwünge und andere Ornamente, wovon ich mir ein wenig mehr gewünscht hätte, da es auch darauf ankommt. Eventuell hätte man auch noch Schritt-für-Schritt Anleitungen einfügen können.


Fazit

Ich kann das Buch an alle Handlettering-Anhänger ans Herz legen. Es werden viele Seiten gezeigt und auch das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.


Eure Anna!

Montag, 23. Oktober 2017

Rezension: Coldworth City (Mona Kasten)

Hey meine Lieben!
Heute gibt es eine neue Rezension von meiner Lieblingsautorin: Mona Kasten!
Ich freue mich total euch heute meine Meinung zu dem Buch mitteilen zu können und einfach mal meine ganzen Gedanken loszuwerden.
Vielen Dank an den Knaur-Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionsrexemplar zur Verfügung gestellt hat.


Titel:  Coldworth City
Autor: Mona Kasten
Genre: Fantasy
Seiten:318
Preis:  12,99€
Verlag: KNAUR


Inhalt

Nachdem Raven und ihr kleiner Bruder Knox von der AID geflüchtet sind, bleibt ihnen nichts anderes übrig als ihren Tod vorzutäuschen. 
Doch nach drei Jahren wird die mutige Mutantin von Wade aufgespürt. Dieser gehört einer Organisation an, die sich "Der Untergrund" nennt und mitunter gegen die AID ist.
Doch schon bald stehen die Beiden einer Verschwörung gegenüber, die nicht nur das Ende der Mutanten bedeutet, sondern auch Chaos in der ganzen Welt.

Meine Meinung

Ich habe sehr viele verschiedene Meinungen über "Coldworth City" gehört und konnte es gar nicht erwarten mir eine eigene Meinung zu bilden. 

Das Cover finde ich wirklich sehr schön. Es wirkt geheimnisvoll und ist mit der Skyline der Stadt passend zu dem Inhalt des Buches.

Auch der Schreibstil hat mir super gefallen. Er war typisch locker und gut zu lesen für Mona Kasten. Nur leider muss ich sagen, dass ich etwas länger gebraucht habe um in das Buch herein zu finden. Dabei weiß ich aber auch nicht, ob es eventuell auch am Genre liegen könnte, denn bei Fantasy dauert es bei mir immer etwas länger in eine Geschichte hinein zu finden. Außerdem mag ich es nicht, wenn Bücher aus der dritten Person geschrieben sind. Daher hat mir Monas Schreibstil in ihren New Adult Romanen sehr viel besser gefallen.

Doch als ich diese "Grenze" überwunden hatte, konnte ich das Buch nur noch schwer aus der Hand legen. Die Spannung wurde aufrechterhalten und grade am Ende konnte man gar nicht mehr aufhören zu lesen.

Die Personen haben mir auch sehr gut gefallen, denn sie hatten eigene Charakterstärken. Selbst die Nebenpersonen hatten eigene Persönlichkeiten.
Auch Ravens kleinen Bruder Knox mochte ich total gerne, weil ich auch die Beziehung zwischen den beiden total mochte.
Leider muss ich sagen, dass mir bei Wade etwas gefehlt hat. Ich fand ihn teilweise etwas oberflächlich und sehr distanziert.

So war auch die Liebesgeschichte in diesem Buch. Ich hatte das Gefühl, dass da einfach etwas gefehlt hat.
Das Buch hat etwa 320 Seiten, dabei hätte es grade der Liebesgeschichte wegen nicht geschadet noch ein paar Seiten dran zu hängen und sie ein bisschen mehr auszureifen.

Fazit

Insgesamt hat mir die Geschichte sehr gut gefallen! Doch da mir an der Liebesgeschichte etwas gefehlt hat gibt es "nur" 4,5 Sterne. Bildet euch doch eine eigene Meinung über das Buch und schreibt diese in die Kommentare! Ich freue mich!

Eure Anna

Samstag, 14. Oktober 2017

Rezension: This Love has no end(Tommy Wallach)

Hey meine Lieben!
Ich bin total traurig, dass ich jetzt hier in meinem Bett liege, anstatt auf der Frankfurter Buchmesse zu sein! Wem geht es noch so?
Naja... dann nutze ich die Zeit eben um mal ein paar Rezensionen abzuarbeiten!

Bildergebnis für this love has no end tommy 
Titel:  This love has no end
Autor: Tommy Wallach
Genre: Liebesroman
Seiten:320
Preis:  14,99€
Verlag: cbj

Inhalt

Der arme Junge Parker begegnet in einer Luxuslobby der silberhaarigen Zelda. Er will ihr, wie auch anderen Besuchern des Hotels Geld klauen, doch sie erwischt ihn und in dem Gespräch gehen sie eine merkwürdige Wette ein. Gemeinsam verbringen sie drei Tage miteinander. Die Wette wird sie beide in einem atemberaubenden Wirbel durch die Nacht tragen, sie werden der Liebe begegnen, dem Glück über dem Weg laufen, dem Tod ins Auge schauen und erkennen, was ihnen ihr Leben wert ist.


Meinung

Zuerst dachte ich, dass es sich bei diesem Buch um eine einfache Liebesgeschichte handelt. Doch da lag ich falsch! 
Schon nach paar Seiten merkte ich, dass es im diesem Buch um so vieles mehr geht. Um Angst, Trauer und auch den Tod. Alles Themen, die in einer normalen Liebesgeschichte weniger zu suchen haben. Diese Themen gaben dem Buch jedoch eine tiefsinnige Bedeutung.

Den Schreibstil fand ich an einigen Stellen etwas gewöhnungsbedürftig. Besonders zwischen den Kapiteln. Es gab große Sprünge und man musste sich oft neu orientieren.
Generell war es aber ein lockerer Schreibstil, bei dem man sehr schnell voran kam.

Die Charaktere haben mir auch generell gut gefallen, dennoch habe ich einige Schwierigkeiten sie ins Herz zu schließen. Ich weiß auch nicht genau woran es liegt, doch sie kamen mir teilweise sehr unpersönlich vor.



Fazit

Ich vergebe diesem Buch 3 Sterne. Die Themen und die Idee hat mir sehr gut gefallen, dennoch hat es an der Umsetzung etwas gefehlt.


Vielen Dank an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

Eure Anna!



Ich probiere "Mix dich schlank" von Themomix aus

Hallo meine Lieben! Vielleicht habt ihr gemerkt, dass auf meinem Blog eine neue Kategorie hinzu gekommen ist! Fitness & Food ...