Lesemonat April 2017

yiiiiiiiiiippphieeeeee!!!!!!
Meine Leseflaute ist vorüber und ich glaube ich habe noch nie so viele Bücher in einem Monat gelesen, wie jetzt im April.
Es sind tatsächlich 7 Bücher geworden und davon waren einige ziemlich dicke Wälzer dabei. So komme ich auf 2.917 Seiten. Das macht etwa 97 Seiten pro Tag.
Ich bin richtig stolz auf mich!
Wieviel habt ihr letzten Monat geschafft?

Harry Potter and the Philosopher´s Stone (J.K. Rowling)

Mein Lesemonat hat mit diesem Buch angefangen. Ich habe es endlich beendet und somit auch mein erstes komplett auf Englisch gelesenes Buch! Ich finde die englischen Cover einfach viel schöner.
Ich habe dem Buch 3,5 Sterne gegeben, da es teilweise nicht meinen Geschmack trifft und eher ein Jugendbuch ist.


Paper Princess- Die Versuchung (Erin Watt)


Weiter ging es mit diesem Buch und spätestens mit diesem habe ich meine Leseflaute erfolgreich überwunden. Ich habe es innerhalb von zwei Tagen verschlungen obwohl ich viel zu erledigen hatte. Der Schreibstil und der Inhalt waren beinahe perfekt. Ich habe dem Buch 4,5 Sterne gegeben.

Scorched (Jennifer L. Armentrout)

Auch dieses Schätzchen hatte ich schnell durch und es hat mir sehr gut gefallen! Meine vollständige Rezension findet ihr hier. Auf jeden Fall empfehlenswert und 4 Sterne wert.


Nach dem Sommer...(Maggie Stiefvater)


Dieses Buch hat meine Leselust leider etwas gedämpft. Ich denke, wenn ich noch etwas jünger gewesen wäre hätte es mir besser gefallen. Ich habe mich sozusagen dazu gezwungen erst dieses Zu Ende zu lesen, bevor ich ein neues anfange, da es schon seit einer Ewigkeit angefangen auf meinem Schreibtisch liegt. Ich habe 3 Sterne gegeben.


Thoughtless- Erstmals verführt(S.C. Stephens)


Thoughtless war einer der Wälzer, die ich diesen Monat gelesen habe. Doch leider hat er sich ziemlich gezogen und wurde schnell etwas langweilig. Hier findet ihr meine Rezension, falls ihr mehr dazu erfahren wollt. Ich habe 3,5 Sterne vergeben.

Morgen lieb ich dich für immer (Jennifer L. Armentrout)

Auch dieses Exemplar war eines der Wälzer dieses Monats. Dennoch hat es sich dank des bezaubernden Schreibstil locker lesen lassen und hat die 4,5 Sterne wirklich verdient! Mir ist grade erst aufgefallen, dass ich den Monat zwei Bücher der Autorin gelesen habe und alle beiden zu meinen Monatshighlights zählen. Zur Rezension

Das erste Date (Natalie Rabengut)

 Mit diesem Buch konnte ich meinen Lesemonat abrunden. Da mir ein wenig Tiefe der Geschichte gefehlt hat und man das Gefühl hatte, dass die Geschichte nur so vor sich hinblubbert habe ich nur 3 Sterne gegeben. Hier geht es weiter zu meiner Rezension.




Ich hoffe wirklich, dass der Mai auch so gut verläuft. Vielleicht ist ja auch für euch ein Buch dabei.

Eure Anna!


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Ich und die Heartbreakers (Ali Novak)

Rezension: Scorched (Jennifer L. Armentrout)

Rezension: Tote Mädchen lügen nicht (Jay Asher)