Rezension: Das Geheimnis von Ella & Micha (Jessica Sorensen)

Hey meine Lieben!
Ihr fragt euch wahrscheinlich, warum in den letzten Tagen so viele Rezensionen kommen. Ganz einfache Erklärung: Ich bin in den letzten Tagen zum Kettenleser mutiert. Und irgendwie erwische ich nur gute Bücher, die mich motivieren weiter zu lesen.
Es handelt sich heute um ein Buch, was ich mir auf Rebuy bestellt habe. Es war mein erstes Buch der Autorin und ich bin begeistert.

Titel:  Das Geheimnis von Ella & Micha
Autor: Jessica Sorensen
Genre: New Adult
Seiten: 285
Preis:  8,99€
Verlag: Heyne

Inhalt

Ella will einfach nur aus ihrem Leben verschwinden. Doch um in  Vegas zu studieren verlässt sie auch Micha. Acht Monate später kehrt sie mit ihrer neuen Freundin Lila in ihre alte Heimat zurück. Sie hat sich verändert, doch so langsam beginnt ihr neues Ich zu bröckeln und die Vergangenheit holt sie wieder ein.

Meinung

Das Cover finde ich an sich sehr schön, denn es stellt auf die New Adult Geschichte ein und ist typisch für das Genre. Die Farben sind auch schön sommerlich und dieses Cover passt zu dem Rest der Reihe.

Den Schreibstil war sehr flüssig und zog mich direkt in den Bann des Buches. Der Schreibstil führte auch dazu, dass es ein gutes Buch für Zwischendurch ist. Auch ich hatte es innerhalb von zwei Tagen gelesen und kann es nun gar nicht erwarten die anderen Bände zu lesen.(Doch mein Sub ist dagegen)

Es wurde abwechselnd aus der Sicht von Ella und Micha erzählt. Dadurch erfuhr man mehr über die einzelnen Charakteren und Gedanken. Es fiel einem dennoch nicht schwer aus den verschiedenen Sichten zu lesen, da man durch die stark unterschiedlichen Gedanken genau den Charakter erkennen konnte. Denn jeder hatte seine eigene ausgearbeitete Persönlichkeit, die von der Vergangenheit und auch der Gegenwart geprägt ist.
Auch die Nebencharaktere bildeten ihre eigene Persönlichkeit mit ihren eigenen Problem. Schade finde ich hierbei, dass auf die Probleme von Lila nicht weiter eingegangen wurde. Vielleicht kommt es ja in dem nächsten Teil...

Die schwierige Vergangenheit oder Gegenwart von Micha verleiht dem Buch eine gewisse Tiefe, die einen selbst nachdenklich stimmt. Denn beinahe der gesamte Roman spielt in ihrer Heimat, einer etwas ärmeren Wohngegend.
An manchen Stellen hätte die Tiefe jedoch noch etwas ausgearbeitet werden können. Beispielsweise stand eher die Lust der beiden im Vordergrund, als Ella wieder kam obwohl sie und Micha sich lange Zeit nach dem Kontaktabbruch nicht gesehen haben.
Doch die ernsten Themen haben potential und aus diesem Grund finde ich es etwas schade, dass dem Buch nicht noch ein paar Seiten mit ausgearbeiteter Tiefe mehr gegeben wurde.

Ella und Micha sind begnadete Fans von Autorennen, die einigen Szenen die Spannung verliehen haben. Andererseits musste ich an anderen Stellen grinsen und konnte mir beim Lesen der Gespräche und Sticheleien von Ella und Micha ein Lächeln nicht verkneifen.




Bewertung

Das Geheimnis von Ella und Micha ist ein gefühlvolles Buch, was einen direkt in seinen Bann ziehen. Mit etwas Tief, Spannung und Humor empfehle ich dieses Buch auf jeden Fall weiter! Ich freue mich schon die Reihe weiterzulesen und gebe dem ersten Teil der Reihe 4,5 Sterne.


Habt ihr die Reihe schon gelesen?
Eure Anna

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Ich und die Heartbreakers (Ali Novak)

Rezension: Scorched (Jennifer L. Armentrout)

Rezension: Tote Mädchen lügen nicht (Jay Asher)