Rezension: Wie die Luft zum atmen (Brittainy C. Cherry)

Hey meine Lieben!
Ich wusste schon aus anderen Rezensionen, dass dieses Buch sehr emotional ist, aber dass es so gefühlsvoll ist hätte ich nicht gedacht.
Hier findet ihr meine Lieblingszitate und die schönsten Sätze.

Titel:  Wie die Luft zum atmen
Autor: Brittainy C. Cherry
Genre: Roman
Seiten: 355
Preis:  14,00€
Verlag: LYX

Inhalt

Elizabeth kehrt ein Jahr, nachdem sie ihren Mann verloren hat mit ihrer kleinen Tochter wieder in das alte Haus zurück. Bald lernt sie auch den berüchtigten Nachbar kennen, der in der Stadt nur als Arschloch bekannt ist. Über ihn brodelt die Gerüchteküche, doch Elizabeth ist die Einzige, die die Narben auf seiner Seele sieht.


Meinung

Zuerst komme ich heute mal zu der wunderbaren Verarbeitung dieses Buches. Das wunderschöne Cover, was man schon auf den ersten Blick sehen kann, setzt sich in der Innenseite des Umschlags fort.

Der Inhalt ist gleichermaßen berührend wie traurig. Tristan und Elizabeth sind beide durch den Tod ihrer Familien geprägt und genau das schweißt sie zusammen.
Die jeweiligen Schicksale der Beiden geben dem Roman eine unglaubliche Tiefe.

Auch der sehr emotionale und dennoch einfache und lockere Schreibstil bringt noch mehr Gefühle rüber und sorgt für die enorme Tiefe, die dieses Buch besitzt.

Auch an die Nebencharaktere wurde gut herangeführt und das richtige Maß an Information gefunden, die für die Geschichte relevant waren.
Ab und zu hatte man jedoch das Gefühl, dass Lizzies Tochter in den Hintergrund gedrängt wurde als es zur anfänglichen "Sexziehung" mit Tristan kam.


Trotz der beschaulichen Seitenzahl, ist dieses Buch wunderbar umgesetzt und genau passend für diese Geschichte.
Gegen Ende wurde der Roman richtig spannend und man konnte gar nicht aufhören zu lesen.
Außerdem ließ die Geschichte einen auch Tage später nicht mehr los. Man kann es gar nicht erwarten, bis der nächste Teil rauskommt, der aber dann von anderen Protagonisten handelt.

Bewertung

Ich kann dieses unglaublich emotionale Buch jedem weiterempfehlen. Ich habe ihm 5 Sterne gegeben, da es mir sehr gut gefallen hat und traurig aber Hoffnung gebend zugleich war.


Eure Anna


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Ich und die Heartbreakers (Ali Novak)

Rezension: Scorched (Jennifer L. Armentrout)

Rezension: Tote Mädchen lügen nicht (Jay Asher)